Über das Paarungsverhalten der Spatzen... - Stefanie Gralewski

Über das Paarungsverhalten der Spatzen…

Kinder sind wirklich etwas wundervolles… also meistens…

Mein älterer Sohn – damals ca. 4-5 Jahre alt – und ich gönnten uns nach einem kleinen Shoppingbummel ein Eis. Wir setzten uns auf eine Bank in der Nähe des Einkaufszentrums und genossen den lauen Frühlingstag und die ersten wirklich warmen Sonnenstrahlen. Gedankenverloren beobachtete mein Sohn die Spatzen, die sich ganz in der Nähe um ein paar Brotkrumen stritten.

Es entspann sich folgendes Gespräch zwischen uns:

Sohn: „Du Mama… Warum tschiepen die Vögel?“
Mama: „Naja… vielleicht streiten sie sich darum, wer die Krümel fressen darf.“
Pause
Sohn: „Du Mama… Und warum tschiepen Vögel noch so?“
Mama: „Vielleicht um sich zu unterhalten?“
Pause
Sohn: „Du Mama… tschiepen Vögel vielleicht auch, wenn sie sich paaren wollen?“
Kleine Anmerkung: Mein Sohn ging sehr lange davon aus, dass „sich paaren“ soviel bedeute wie „heiraten“ bzw. „ein Paar werden“. Ich konnte also ganz unbefangen antworten.
Mama: „Klar.. wieso nicht?“
etwas längere Pause
Sohn: „Du Mama… hat Papa auch getschiept, als Ihr Euch gepaart habt?“

Es versteht sich von selbst, dass ich mein Lachen mit einem großen Löffel voll Eis erstickt habe…

Und eine nette Nebengeschichte: ich erzählte einer Klientin von dieser Begebenheit und erntete – wie immer – großes Gelächter. Einige Tage später rief diese Klientin mich an und erzählte mir, dass ich ihr – zu ihrer Empörung – einen romantischen Abend mit ihrem Mann vermiest hätte. „Wie das?“ wollte ich wissen. Die Antwort: Die Klientin war nach einem romantischen Essen mit ihrem Mann im Begriff, den Nachtisch im Schlafzimmer zu genießen. Bis zu dem Moment, wo draußen vor dem Fenster ein paar Spatzen in Streit gerieten und laut zu tschiepen begannen. Vor lauter Lachen war dann wohl der Abend gelaufen.

mus-377526_1280

Stefanie Gralewski

Ich bin Stefanie Gralewski und das hier ist mein Blog. Es ist kein Anleitungsblog, nicht gefüllt mit Weisheiten oder weltbewegenden Themen. Ich teile hier meine Gedanken, Ansichten und Ideen mit dem, der es lesen möchte. Mein Alltag ist zuweilen anstrengend, magisch, nachdenklich, lustig – aber immer voller Neugier auf das Leben.

>