Juli 22

Von Hunden und Sternen

Theoretisch beginnen am 23. Juli die sogenannten Hundstage und enden am 23. August. Die Zeit der Hundstage bezeichnet traditionell eine sommerliche Hitzeperiode. Mit Hunden hat das allerdings recht wenig zu tun: Die Tage wurden nach dem Stern Sirius benannt, der Anfang August zusammen mit der Sonne auf- und untergeht. Sirius ist der Hauptstern im Sternbild Großer Hund.

So viel zur Theorie. Die Praxis sieht – vor allem in diesem Jahr, aber auch im letzten und im kommenden – anders aus. Zum einen geht Sirius in Deutschland erst ab dem 30. August auf. Das liegt einerseits an den unzähligen Kalenderänderungen und Verschiebungen in den vergangenen 2000 Jahren und andererseits an der Eigenbewegung des Sternbildes. Außerdem sieht es in diesem Jahr überhaupt nicht danach aus, als würde es eine größere Hitzeperiode geben. Das würde dann übrigens auch zum Hundertjährigen Kalender passen, der für dieses Jahr (ein Mondjahr) ein eher durchwachsenes Wetter mit eher kühleren und nassen Tagen vorhersagte. Ich persönlich finde ja, dass unsere Natur davon profitiert, denn die Trockenschäden aus den letzten Jahren sind den Bäumen deutlich anzusehen. Wenn Du mehr zum Hundertjährigen Kalender erfahren möchtest, empfehle ich Dir diese Seite.

Während der Aufgang des Sirius im alten Ägypten noch die segensreiche Nilschwemme ankündigte, die den Menschen das Überleben sicherte, sahen spätere Kulturen vielmehr ein Unglückszeichen, wenn der Hundsstern am Himmel stand. Die alten Griechen fürchteten Gallenkrankheiten und die Germanen sollen nicht im Freien gebadet haben – aus Angst, das Wasser könnte giftig sein.

Erklären lässt sich mancher Aberglaube rund um die Hundstage mit der Tatsache, dass die Menschen schon früh erkannten, dass während der Sommrhitze im Wasser auch Gefahren lauerten – sei es durch Baden im erhitzten Zustand oder das Trinken von zu kaltem oder verkeimtem Wasser.

Auch wenn wir also Sirius noch nicht aufgehen sehen können, so lohnt ein Blick zum nächtlichen Sternenhimmel dennoch. Gerade der Juli und auch der August sind beinahe schon Sternschnuppen-Garanten. Also ab nach draußen, damit Du Dir etwas wünschen kannst. Und vielleicht nimmst Du eine Jacke mit 😉

Stefanie Gralewski

Über die Autorin

Ich bin Stefanie Gralewski und das hier ist mein Blog. Es ist kein Anleitungsblog, nicht gefüllt mit Weisheiten oder weltbewegenden Themen. Ich teile hier meine Gedanken, Ansichten und Ideen mit dem, der es lesen möchte. Mein Alltag ist zuweilen anstrengend, magisch, nachdenklich, lustig – aber immer voller Neugier auf das Leben.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Melden Sie sich für meinen Newsletter an!

Durch meinen Newsletter erfahren Sie stets aus erster Hand von aktuellen Terminen und exklusiven Angeboten. Außerdem verrate ich Tipps und Tricks zu Ritualen, spiritueller Dekoration und tolle Rezepte passend zum Jahreskreis.

>