September 2

Von Stürmen, Routinen und Bäumen

Regeln, Strukturen, Zeitmanagement – wer mich kennt, weiß, wie wichtig ich diese Themen finde. Für mich ist das mein Gerüst, an dem ich mich festhalten kann, wenn mich ein Lebenssturm ins Wanken bringt. Meine Tages-, Wochen- und Monatsstruktur ist ein guter Rahmen. Es wird aber dann kompliziert, wenn dieser Rahmen ein Korsett wird, dass mich nicht mehr atmen lässt und dass mich in meiner Bewegung einschränkt.

Wie ist das bei Dir? Bist Du flexibel genug, Dich auf neue Situationen einzustellen?

Ich habe in den letzten Wochen mehrere Menschen getroffen, die von kurzfristigen Veränderungen so überfordert waren, dass sie völlig blockieren. So ein bisschen wie das Kaninchen vor der Schlange. Oder kennst Du diese Ziegen, die immer wie versteinert umfallen, wenn sie sich erschrecken? Manche Menschen verstehen das Prinzip von Selbstmanagement und Routinen nämlich völlig falsch. Wenn dann etwas Unverhofftes passiert – und mag es noch so gut sein – dann gerät ihr gesamtes Planungskonstrukt ins Wanken.

Ein fester Plan ist genau so hinderlich, wie gar keinen Plan zu haben. Die gute Nachricht: Man kann sich flexibel trainieren. Zum Beispiel mit Meditation. Jeden Morgen unter der Dusche (oder wo auch immer) schließe die Augen und stell Dir vor, Du wärst ein knorriger, alter Baum. Deine Wurzeln gehen tief in die Erde und Du spürst, dass Du sicher und geborgen bist. Du bist stark und Deine Rinde schützt Dich. Nun kommt ein leichter Wind auf. Am Anfang bist du vielleicht noch etwas starr. Doch probiere es aus – Deine Äste biegen sich leicht im Wind. Sie brechen nicht. Je stärker der Wind weht, desto mehr wirst Du Dich biegen. Deine Stärke ist Flexibilität.

Von einer Meditation allein wirst Du sicher nicht flexibler. Aber meditierst Du regelmäßig, wirst Du bemerken, dass der visualisierte Baum sich verändert. Oft wird er etwas schmaler, nicht so knorrig, flexibler. Und wie der Baum sich verändert, veränderst Du Dich auch. Probier es doch mal aus!

Und auch ein stabiles Selbstvertrauen ist eine gute Hilfe. Eine orangefarbene Kerze an einem Dienstag angezündet, unterstützt Dich darin, mutiger zu werden.

„Wegen der Stürme haben die Bäume tiefere Wurzeln.

Dolly Parton

Stefanie Gralewski

Über die Autorin

Ich bin Stefanie Gralewski und das hier ist mein Blog. Es ist kein Anleitungsblog, nicht gefüllt mit Weisheiten oder weltbewegenden Themen. Ich teile hier meine Gedanken, Ansichten und Ideen mit dem, der es lesen möchte. Mein Alltag ist zuweilen anstrengend, magisch, nachdenklich, lustig – aber immer voller Neugier auf das Leben.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Melden Sie sich für meinen Newsletter an!

Abonnieren Sie jetzt meinen Newsletter und erhalten Sie die PDF-Anleitung für den "Orb of Life" als Dankeschön kostenlos dazu.

So erfahren Sie stets aus erster Hand von aktuellen Terminen und exklusiven Angeboten. Außerdem verrate ich Tipps und Tricks zu Ritualen, spiritueller Dekoration und tolle Rezepte passend zum Jahreskreis.

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"d8d0c":{"name":"Main Color","parent":-1},"4a715":{"name":"Dark Accent","parent":"d8d0c"}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"d8d0c":{"val":"var(--tcb-color-1)","hsl":{"h":35,"s":0.75,"l":0.01}},"4a715":{"val":"rgb(162, 104, 21)","hsl_parent_dependency":{"h":35,"l":0.36,"s":0.77}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Ja, ich will den Newsletter und den "Orb of Life" als Dankeschön erhalten!
>